Medien

Inhalt

Zeitungsberichte und Mitteilungen
YouTube / TV
Internet / Links

Zeitungsberichte und Mitteilungen

Medien Artikel PDF
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
14.3.2017
Die Hoffnungen der Väter sind berechtigt
Bundesrichter Nicolas von Werdt weiss, wie die alternierende Obhut von Kindern bei getrennten Eltern klappen soll.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
6.3.2017
Entwicklungsland Schweiz
Gerichte bremsen die Modernisierung des Familienrechts. Das Parlament wollte das Unterhaltsrecht modernisieren. Bei der Anwendung durch die Gerichte droht aber Stillstand. Die Züricher Leitlinien zur Umsetzung des neuen Unterhaltsrechts zeugen von einem sehr konservativen Familienbild.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
6.3.2017
Mütter sollen daheimbleiben und zu den Kindern schauen
Das Parlament wollte das Unterhaltsrecht modernisieren. Warum jetzt aber ein Stillstand droht.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
6.3.2017
Kulturkampf ums Geschlecht
Moderne Familienmodelle, Abtreibung und Homo-Ehe sind weltweit unter Druck, der Vatikan hilft kräftig mit. Führende kirchliche Feministinnen aus der Schweiz halten dagegen.
 
Süddeutsche Zeitung
Link zur Webseite
27.2.2017
Der Bundesgerichtshof stärkt die gleichberechtigte Betreuung von Scheidungskindern
Kindeswohl.
 
Verein Kindergefühle
Link zur Webseite
2.1.2017
Das Recht des Kindes auf beide Elternteile
Ein neues Modell für das Sorgerecht. Ab dem 1.1.2017 wird erstmals die sog. "alternierende Obhut" im Zivilgesetzbuch verankert. Das bedeutet, dass die Kinder abwechselnd von beiden Elternteilen betreut werden können.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
23.10.2016
Gesetze schaffen Fakten
Analyse. Trennungskinder sollen von Vater und Mutter betreut werden. Das wollen alle. Aber der Weg zu diesem Ziel ist umstritten.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
23.10.2016
Wer sein Kind nicht betreut, der zahlt
Das neue Unterhaltsrecht nimmt unverheiratete Väter stärker in die Pflicht, wenn sie sich nach einer Trennung nicht an der Betreuung ihrer Kinder beteiligen.
 
NZZ
Link zur Webseite
21.10.2016
Bundesgerichtsurteil zur alternierenden Obhut
Schwieriger Rollenwechsel für Väter. Das neue gemeinsame Sorgerecht hat die Stellung der geschiedenen Väter verbessert. Bei der Frage, ob sie die Kinder auch im Alltag betreuen dürfen, ist indes noch vieles beim Alten.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
20.10.2016
Bundesgericht knüpft Betreuungsrecht an Bedingungen
Sollen die Kinder nach der Trennung bei beiden Elternteilen leben, müssen diese miteinander reden können. Das hat das Bundesgericht festgelegt.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
20.10.2016
Väter, die betreuen wollen, müssen richtig angehört werden
Das Bundesgericht sagt, worauf es bei der alternierenden Obhut ankommt. Und es rügt die Thurgauer Justiz.
 
NZZ
Link zur Webseite
20.10.2016
Bundesgericht zur alternierenden Obhut
Geteilte Kinderbetreuung wird nicht zur Regel. Das Bundesgericht zeigt sich gegenüber der geteilten Kinderbetreuung von getrennt lebenden Eltern vorsichtig. Es formuliert eine Vielzahl von Kriterien, nach denen die Gerichte zu entscheiden haben.
 
BG
Link zur Webseite
20.10.2016
Bundesgericht definiert Kriterien für Entscheid über alternierende Obhut
Leben Eltern getrennt, ist festzulegen, wie sie ihre Kinder betreuen. Bei einer Betreuung des Kindes durch die Eltern zu ungefähr gleichen Teilen spricht man von "alternierender Obhut".
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
7.10.2016
Wie teilt man ein Kind?
Ein Vater kämpft für mehr Zeit mit seiner Tochter - erfolglos. Wie in seinem Fall sind Gerichte oft skeptisch gegenüber der abwechselnden Betreuung.
 
Brief an die Bundesparlamentarier
Link zur Webseite
15.9.2016
Schweiz - Ombudsstelle für Kinderrechte?
Warum respektiert die Schweiz die Grundsätze nicht, denen sie sich mit der Unterzeichnung der Kinderrechtskonvention verpflichtet hat?
 
BG
Link zur Webseite
22.12.2015
Gemeinsame elterliche Sorge: Isolierter Konflikt ist kein Grund für Alleinzuteilung
Die Pflicht der Eltern, das gemeinsame Sorgerecht zum Wohl des Kindes auszuüben.
 
Tages-Anzeiger
Link zur Webseite
10.11.2015
Der Kampf um die Obhut verstärkt sich
Wie wird das neue Sorgerecht in der Praxis umgesetzt? "Zugunsten der Mütter", sagt Väter-Rechtler Oliver Hunziker.
 
Aargauer Zeitung
Link zur Webseite
22.09.2015
Halb bei Mami, halb bei Papi: Verein setzt sich für alternierende Obhut ein
Ein neuer Kinderschutzverein unterstützt Scheidungskinder und hilft deren Eltern.
PDF
20min
Link zur Webseite
21.09.2015
Neue Kinderschutzorganisation gegründet
Bern. Das gemeinsame Sorgerecht existiert heute oft nur auf dem Papier. Verschiedene Akteure wollen das ändern..
PDF
NZZ
Link zur Webseite
16.09.2015
Scheidungsväter widmen sich dem Kindswohl
Die neue Kinderschutzorganisation Schweiz will geschiedenen Eltern helfen sich zusammenzuraufen - und gemeinsam für den Nachwuchs zu sorgen.
PDF
HSLU
Link zur Webseite
4.5.2015
Kindesmisshandlung soll besser erforscht werden
Medienmitteilung: Viele Staaten - auch die Schweiz - wissen kaum, wie viele Kinder im Land misshandelt und wie viele von ihnen von dafür zuständigen Institutionen betreut werden. Für eine Antwort auf diese Frage braucht es umfangreiche Untersuchungen. Als Hilfestellung dafür haben die Hochschule Luzern, die Weltgesundheitsorganisation WHO und die University of New Hampshire eine Anleitung herausgegeben.
 
SKMR
Link zur Webseite 16.12.2014
 
Wege zu einer unabhängigen Überwachung der Kinderrechte in der Schweiz
Überlegungen zur Einrichtung einer oder mehrerer unabhängigen Stellen zur Überwachung der Kinderrechte auf kantonaler und/oder nationaler Ebene in der Schweiz.
 
Aargauer Zeitung
Link zur Webseite
15.11.2014
Wenn Kinder zwei Zuhause haben
Trennen sich die Eltern, sollen die Kinder bei Mama und Papa ein Zuhause haben, finden Experten. Bei der Umsetzung dieses Modells helfen das neue Gesetz des gemeinsamen Sorgerechts und ein Betreuungsplan.
PDF
20min
Link zur Webseite
29.11.2014
Kinder wollten das Mami und den Papi behalten
Väterorganisationen wollen, dass Kinder getrennter Eltern zu gleichen Teilen bei Mutter und Vater leben. Eine Familie, die dieses Wechselmodell lebt, erzählt.
PDF

YouTube / TV

Vollstreckung des Besuchsrechts - ein Informationsvideo von der KiSOS
 

Umgang mit Elternkonflikten - ein Informationsvideo von der KiSOS
 

Das Kind holen und bringen im Wechsel - ein Informationsvideo von der KiSOS  
 

Kindliches Zeitempfinden - ein Informationsvideo von der KiSOS 
 

Alternierende Obhut / Wechselmodell - ein Informationsvideo von der KiSOS 

Eltern-Kind-Entfremdung / Vorbeugende Massnahmen - ein Informationsvideo von der KiSOS 

Forschungsergebnisse zum "Wechselmodell" - Prof. Dr. jur. Hildegund Sünderhauf im Vortrag.
 

Kinderbetreuung im Wechselmodell
Immer mehr Väter möchten einen größeren Anteil am Leben ihrer Kinder nehmen, auch nach Trennung oder Scheidung, nicht nur zahlen, sondern auch Verantwortung für ihr Kind übernehmen. Das „Wechselmodell", wenn ein Kind etwa eine Woche beim Vater und eine Woche bei der Mutter lebt, kann gut funktionieren, so die Familienrechtsexpertin Prof. Hildegund Sünderhauf.
 

International Conference on Shared Parenting 2014
 

Internet

Die Webseite der Schweiz zum Thema alternierende Obhut: www.wechselmodell.ch DE: Das Besuchsprogramm für Kinder mit zwei Elternhäusern: http://www.mein-papa-kommt.info/