Zivilgesetzbuch (ZGB) - Übersicht

Um Stichwörter im ZGB zu suchen/finden, können Sie den LINK verwenden.
ZGB (Ausgabe vom 1. Januar 2020)
Art. 1 - A. Anwendung des Rechts
Art. 2 - B. Inhalt der Rechtsverhältnisse
Art. 3 - II. Guter Glaube
Art. 4 - III. Gerichtliches1 Ermessen
Art. 5 - C. Verhältnis zu den Kantonen
Art. 6 - II. Öffentliches Recht der Kantone
Art. 7 - D. Allgemeine Bestimmungen des Obligationenrechtes
Art. 8 - E. Beweisregeln
Art. 9 - II. Beweis mit öffentlicher Urkunde
Art. 10 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 11 - A. Persönlichkeit im Allgemeinen
Art. 12 - II. Handlungsfähigkeit
Art. 13 - 2. Voraussetzungen
Art. 14 - b. Volljährigkeit
Art. 15 - c.
Art. 16 - d. Urteilsfähigkeit
Art. 17 - III. Handlungsunfähigkeit
Art. 18 - 2. Fehlen der Urteilsfähigkeit
Art. 19 - 3. Urteilsfähige handlungsunfähige Personen
Art. 19 - b. Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
Art. 19 - c. Fehlen der Zustimmung
Art. 19 - 4. Höchstpersönliche Rechte
Art. 19 - IIIbis. Einschränkung der Handlungsfähigkeit
Art. 20 - IV.1 Verwandtschaft und Schwägerschaft
Art. 21 - 2. Schwägerschaft
Art. 22 - V. Heimat und Wohnsitz
Art. 23 - 2. Wohnsitz
Art. 24 - b. Wechsel im Wohnsitz oder Aufenthalt
Art. 25 - c. Wohnsitz Minderjähriger2
Art. 26 - d. Wohnsitz Volljähriger unter umfassender Beistandschaft
Art. 27 - B. Schutz der Persönlichkeit
Art. 28 - II. Gegen Verletzungen
Art. 28 - 2. Klage
Art. 28 - b. Gewalt, Drohungen oder Nachstellungen
Art. 28 - 3.
Art. 28 - 4. Recht auf Gegendarstellung
Art. 28 - b. Form und Inhalt
Art. 28 - c. Verfahren
Art. 28 - d. Veröffentlichung
Art. 28 - e. Anrufung des Gerichts
Art. 29 - III. Recht auf den Namen
Art. 30 - 2. Namensänderung
Art. 30 - b. Bei Tod eines Ehegatten
Art. 31 - C. Anfang und Ende der Persönlichkeit
Art. 32 - II. Beweis
Art. 33 - 2. Beweismittel
Art. 34 - b. Anzeichen des Todes
Art. 35 - III. Verschollenerklärung
Art. 36 - 2. Verfahren
Art. 37 - 3. Wegfallen des Gesuches
Art. 38 - 4. Wirkung
Art. 39 - A. Register
Art. 40 - II. Meldepflicht1
Art. 41 - III. Nachweis nicht streitiger Angaben
Art. 42 - IV. Bereinigung
Art. 43 - 2. Durch die Zivilstandsbehörden
Art. 43 - V. Datenschutz und Bekanntgabe der Daten
Art. 44 - B. Organisation
Art. 45 - 2. Aufsichtsbehörden
Art. 45 - Ia. Zentrales Personen-Informationssystem
Art. 46 - II. Haftung
Art. 47 - III. Disziplinarmassnahmen
Art. 48 - C. Ausführungsbestimmungen
Art. 49 - II. Kantonales Recht
Art. 50 - Aufgehoben
Art. 52 - A. Persönlichkeit
Art. 53 - B. Rechtsfähigkeit
Art. 54 - C. Handlungsfähigkeit
Art. 55 - II. Betätigung
Art. 56 - D. Sitz
Art. 57 - E. Aufhebung
Art. 58 - II. Liquidation
Art. 59 - F. Vorbehalt des öffentlichen und des Gesellschafts- und Genossenschaftsrechtes
Art. 60 - A. Gründung
Art. 61 - II. Eintragung ins Handelsregister1
Art. 62 - III. Vereine ohne Persönlichkeit
Art. 63 - IV. Verhältnis der Statuten zum Gesetz
Art. 64 - B. Organisation
Art. 65 - 2. Zuständigkeit
Art. 66 - 3. Vereinsbeschluss
Art. 67 - b. Stimmrecht und Mehrheit
Art. 68 - c. Ausschliessung vom Stimmrecht
Art. 69 - II. Vorstand
Art. 69 - 2. Buchführung
Art. 69 - III. Revisionsstelle
Art. 69 - IV. Mängel in der Organisation
Art. 70 - C. Mitgliedschaft
Art. 71 - II. Beitragspflicht
Art. 72 - III. Ausschliessung
Art. 73 - IV. Stellung ausgeschiedener Mitglieder
Art. 74 - V. Schutz des Vereinszweckes
Art. 75 - VI. Schutz der Mitgliedschaft
Art. 75 - Cbis. Haftung
Art. 76 - D. Auflösung
Art. 77 - 2. Von Gesetzes wegen
Art. 78 - 3. Urteil
Art. 79 - II. Löschung des Registereintrages
Art. 80 - A. Errichtung
Art. 81 - II. Form der Errichtung
Art. 82 - III. Anfechtung
Art. 83 - B. Organisation
Art. 83 - II. Buchführung
Art. 83 - III. Revisionsstelle
Art. 83 - 2. Verhältnis zur Aufsichtsbehörde
Art. 83 - IV. Mängel in der Organisation
Art. 84 - C. Aufsicht
Art. 84 - Cbis. Massnahmen bei Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit
Art. 84 - 1 Eingefügt durch Ziff. I des BG vom 8. Okt. 2004 (Stiftungsrecht) (AS 2005 4545; BBl 2003 8153 8191). Aufgehoben durch Anhang Ziff. 1 des BG vom 16. Dez. 2005 (GmbH-Recht sowie Anpassungen im Aktien-, Genossenschafts-, Handelsregister- und Firmenrecht), mit Wirkung seit 1. Jan. 2008 (AS 2007 4791; BBl 2002 3148, 2004 3969).
Art. 85 - D. Umwandlung der Stiftung
Art. 86 - II. Änderung des Zwecks
Art. 86 - 2. Auf Antrag des Stifters oder auf Grund seiner Verfügung von Todes wegen
Art. 86 - III. Unwesentliche Änderungen der Stiftungsurkunde
Art. 87 - E. Familienstiftungen und kirchliche Stiftungen
Art. 88 - F. Aufhebung und Löschung im Register
Art. 89 - II. Antrags- und Klagerecht, Löschung im Register
Art. 89 - G. Personalfürsorgestiftungen2
Art. 89 - A. Fehlende Verwaltung
Art. 89 - B. Zuständigkeit
Art. 90 - A. Verlobung
Art. 91 - B. Auflösung des Verlöbnisses
Art. 92 - II. Beitragspflicht
Art. 93 - III. Verjährung
Art. 94 - A. Ehefähigkeit
Art. 95 - B. Ehehindernisse
Art. 96 - II. Frühere Ehe
Art. 97 - A. Grundsätze
Art. 97 - Abis. Umgehung des Ausländerrechts
Art. 98 - B. Vorbereitungsverfahren
Art. 99 - II. Durchführung und Abschluss des Vorbereitungsverfahrens
Art. 100 - III. Frist
Art. 101 - C. Trauung
Art. 102 - II. Form
Art. 103 - D. Ausführungsbestimmungen
Art. 104 - A. Grundsatz
Art. 105 - B. Unbefristete Ungültigkeit
Art. 106 - II. Klage
Art. 107 - C. Befristete Ungültigkeit
Art. 108 - II. Klage
Art. 109 - D. Wirkungen des Urteils
Art. 110 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 111 - A. Scheidung auf gemeinsames Begehren
Art. 112 - II. Teileinigung
Art. 113 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 114 - B. Scheidung auf Klage eines Ehegatten
Art. 115 - II. Unzumutbarkeit
Art. 116 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 117 - A. Voraussetzungen und Verfahren
Art. 118 - B. Trennungsfolgen
Art. 119 - A. Name
Art. 120 - B. Güterrecht und Erbrecht
Art. 121 - C. Wohnung der Familie
Art. 122 - D. Berufliche Vorsorge
Art. 123 - II. Ausgleich bei Austrittsleistungen
Art. 124 - III. Ausgleich bei Invalidenrenten vor dem reglementarischen Rentenalter
Art. 124 - IV. Ausgleich bei Invalidenrenten nach dem reglementarischen Rentenalter und bei Altersrenten
Art. 124 - V. Ausnahmen
Art. 124 - VI. Verrechnung gegenseitiger Ansprüche
Art. 124 - VII. Unzumutbarkeit
Art. 124 - VIII. Unmöglichkeit
Art. 125 - E. Nachehelicher Unterhalt
Art. 126 - II. Modalitäten des Unterhaltsbeitrages
Art. 127 - III. Rente
Art. 128 - 2. Anpassung an die Teuerung
Art. 129 - 3. Abänderung durch Urteil
Art. 130 - 4. Erlöschen von Gesetzes wegen
Art. 131 - IV. Vollstreckung
Art. 131 - 2. Vorschüsse
Art. 132 - 3. Anweisungen an die Schuldner und Sicherstellung1
Art. 133 - F. Kinder
Art. 134 - II. Veränderung der Verhältnisse
Art. 135 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 159 - A. Eheliche Gemeinschaft; Rechte und Pflichten der Ehegatten
Art. 160 - B. Name
Art. 161 - C. Bürgerrecht
Art. 162 - D. Eheliche Wohnung
Art. 163 - E. Unterhalt der Familie
Art. 164 - II. Betrag zur freien Verfügung
Art. 165 - III. Ausserordentliche Beiträge eines Ehegatten
Art. 166 - F. Vertretung der ehelichen Gemeinschaft
Art. 167 - G. Beruf und Gewerbe der Ehegatten
Art. 168 - H. Rechtsgeschäfte der Ehegatten
Art. 169 - II. Wohnung der Familie
Art. 170 - J. Auskunftspflicht
Art. 171 - K. Schutz der ehelichen Gemeinschaft
Art. 172 - II. Gerichtliche Massnahmen
Art. 173 - 2. Während des Zusammenlebens
Art. 174 - b. Entzug der Vertretungsbefugnis
Art. 175 - 3. Aufhebung des gemeinsamen Haushaltes
Art. 176 - b. Regelung des Getrenntlebens
Art. 176 - 4. Vollstreckung
Art. 177 - b. Anweisungen an die Schuldner1
Art. 178 - 5. Beschränkungen der Verfügungsbefugnis
Art. 179 - 6. Änderung der Verhältnisse2
Art. 180 - 1 Aufgehoben durch Anhang Ziff. 2 des Gerichtsstandsgesetzes vom 24. März 2000, mit Wirkung seit 1. Jan. 2001 (AS 2000 2355; BBl 1999 2829).
Art. 181 - A. Ordentlicher Güterstand
Art. 182 - B. Ehevertrag
Art. 183 - II. Vertragsfähigkeit
Art. 184 - III. Form des Vertrages
Art. 185 - C. Ausserordentlicher Güterstand
Art. 186 - 2.
Art. 187 - 3. Aufhebung
Art. 188 - II. Bei Konkurs und Pfändung
Art. 189 - 2. Bei Pfändung
Art. 190 - b. Begehren1
Art. 191 - 3. Aufhebung
Art. 192 - III. Güterrechtliche Auseinandersetzung
Art. 193 - D. Schutz der Gläubiger
Art. 194 - E.
Art. 195 - F. Verwaltung des Vermögens eines Ehegatten durch den andern
Art. 195 - G. Inventar
Art. 196 - A. Eigentumsverhältnisse
Art. 197 - II. Errungenschaft
Art. 198 - III. Eigengut
Art. 199 - 2. Nach Ehevertrag
Art. 200 - IV. Beweis
Art. 201 - B. Verwaltung, Nutzung und Verfügung
Art. 202 - C. Haftung gegenüber Dritten
Art. 203 - D. Schulden zwischen Ehegatten
Art. 204 - E. Auflösung des Güterstandes und Auseinandersetzung
Art. 205 - II. Rücknahme von Vermögenswerten und Regelung der Schulden
Art. 206 - 2. Mehrwertanteil des Ehegatten
Art. 207 - III. Berechnung des Vorschlages jedes Ehegatten
Art. 208 - 2. Hinzurechnung
Art. 209 - 3. Ersatzforderungen zwischen Errungenschaft und Eigengut
Art. 210 - 4. Vorschlag
Art. 211 - IV. Wertbestimmung
Art. 212 - 2. Ertragswert
Art. 213 - b. Besondere Umstände
Art. 214 - 3. Massgebender Zeitpunkt
Art. 215 - V. Beteiligung am Vorschlag
Art. 216 - 2. Nach Vertrag
Art. 217 - b. Bei Scheidung, Trennung, Ungültigerklärung der Ehe oder gerichtlicher Gütertrennung
Art. 218 - VI. Bezahlung der Beteiligungsforderung und des Mehrwertanteils
Art. 219 - 2. Wohnung und Hausrat
Art. 220 - 3. Klage gegen Dritte
Art. 221 - A. Eigentumsverhältnisse
Art. 222 - II. Gesamtgut
Art. 223 - 2. Beschränkte Gütergemeinschaften
Art. 224 - b. Andere Gütergemeinschaften
Art. 225 - III. Eigengut
Art. 226 - IV. Beweis
Art. 227 - B. Verwaltung und Verfügung
Art. 228 - 2. Ausserordentliche Verwaltung
Art. 229 - 3. Beruf oder Gewerbe der Gemeinschaft
Art. 230 - 4. Ausschlagung und Annahme von Erbschaften
Art. 231 - 5. Verantwortlichkeit und Verwaltungskosten
Art. 232 - II. Eigengut
Art. 233 - C. Haftung gegenüber Dritten
Art. 234 - II. Eigenschulden
Art. 235 - D. Schulden zwischen Ehegatten
Art. 236 - E. Auflösung des Güterstandes und Auseinandersetzung
Art. 237 - II. Zuweisung zum Eigengut
Art. 238 - III. Ersatzforderungen zwischen Gesamtgut und Eigengut
Art. 239 - IV. Mehrwertanteil
Art. 240 - V. Wertbestimmung
Art. 241 - VI. Teilung
Art. 242 - 2. In den übrigen Fällen
Art. 243 - VII. Durchführung der Teilung
Art. 244 - 2. Wohnung und Hausrat
Art. 245 - 3. Andere Vermögenswerte
Art. 246 - 4. Andere Teilungsvorschriften
Art. 247 - A. Verwaltung, Nutzung und Verfügung
Art. 248 - II. Beweis
Art. 249 - B. Haftung gegenüberDritten
Art. 250 - C. Schulden zwischen Ehegatten
Art. 251 - D. Zuweisung bei Miteigentum
Art. 252 - A. Entstehung des Kindesverhältnisses im Allgemeinen
Art. 253 - B.
Art. 254 - 1 Aufgehoben durch Anhang 1 Ziff. II 3 der Zivilprozessordnung vom 19. Dez. 2008, mit Wirkung seit 1. Jan. 2011 (AS 2010 1739; BBl 2006 7221).
Art. 255 - A. Vermutung
Art. 256 - B. Anfechtung
Art. 256 - II. Klagegrund
Art. 256 - 2. Bei Zeugung vor der Ehe oder während Aufhebung des Haushaltes
Art. 256 - III. Klagefrist
Art. 257 - C. Zusammentreffen zweier Vermutungen
Art. 258 - D. Klage der Eltern
Art. 259 - E. Heirat der Eltern
Art. 260 - A. Anerkennung
Art. 260 - II. Anfechtung
Art. 260 - 2. Klagegrund
Art. 260 - 3. Klagefrist
Art. 261 - B. Vaterschaftsklage
Art. 262 - II. Vermutung
Art. 263 - III. Klagefrist
Art. 264 - A. Adoption Minderjähriger
Art. 264 - II. Gemeinschaftliche Adoption
Art. 264 - III. Einzeladoption
Art. 264 - IV. Stiefkindadoption
Art. 264 - V. Altersunterschied
Art. 265 - VI. Zustimmung des Kindes und der Kindesschutzbehörde
Art. 265 - VII. Zustimmung der Eltern2
Art. 265 - 2. Zeitpunkt
Art. 265 - 3. Absehen von der Zustimmung
Art. 265 - b. Entscheid
Art. 266 - B. Adoption einer volljährigen Person
Art. 267 - C. Wirkungen
Art. 267 - II. Name
Art. 267 - III. Bürgerrecht
Art. 268 - D. Verfahren
Art. 268 - II. Untersuchung
Art. 268 - III. Anhörung des Kindes
Art. 268 - IV. Vertretung des Kindes
Art. 268 - V. Würdigung der Einstellung von Angehörigen
Art. 268 - Dbis.Adoptionsgeheimnis
Art. 268 - Dter. Auskunft über die Adoption und die leiblichen Eltern und deren Nachkommen
Art. 268 - Dquater. Kantonale Auskunftsstelle und Suchdienste
Art. 268 - Dquinquies. Persönlicher Verkehr mit den leiblichen Eltern
Art. 269 - E. Anfechtung
Art. 269 - 2. Andere Mängel
Art. 269 - II. Klagefrist
Art. 269 - F. Adoptivkindervermittlung
Art. 270 - A. Name
Art. 270 - II. Kind unverheirateter Eltern
Art. 270 - III. Zustimmung des Kindes
Art. 271 - B. Bürgerrecht
Art. 272 - C. Beistand und Gemeinschaft
Art. 273 - D. Persönlicher Verkehr
Art. 274 - 2. Schranken
Art. 274 - II. Dritte
Art. 275 - III. Zuständigkeit
Art. 275 - E. Information und Auskunft
Art. 276 - A. Allgemeines
Art. 276 - II. Vorrang der Unterhaltspflicht gegenüber einem minderjährigen Kind
Art. 277 - B. Dauer
Art. 278 - C. Verheiratete Eltern
Art. 279 - D. Klage
Art. 280 - II. und III.
Art. 285 - IV. Bemessung des Unterhalts-beitrages
Art. 285 - 2. Andere für den Unterhalt des Kindes bestimmte Leistungen
Art. 286 - V. Veränderung der Verhältnisse
Art. 286 - 2. Mankofälle
Art. 287 - E. Verträge über die Unterhaltspflicht
Art. 287 - II. Inhalt des Unterhalts-vertrages
Art. 288 - III. Abfindung2
Art. 289 - F. Erfüllung
Art. 290 - II. Vollstreckung
Art. 291 - 2. Anweisungen an die Schuldner
Art. 292 - III. Sicherstellung
Art. 293 - G. Öffentliches Recht
Art. 294 - H. Pflegeeltern
Art. 295 - J. Ansprüche der unverheirateten Mutter
Art. 296 - A. Grundsätze
Art. 297 - Abis. Tod eines Elternteils
Art. 298 - Ater. Scheidung und andere eherechtliche Verfahren
Art. 298 - Aquater. Anerkennung und Vaterschaftsurteil
Art. 298 - II. Entscheid der Kindesschutzbehörde
Art. 298 - III. Vaterschaftsklage
Art. 298 - IV. Veränderung der Verhältnisse
Art. 298 - Aquinquies. Veränderung der Verhältnisse nach Stiefkindadoption in faktischen Lebensgemeinschaften
Art. 299 - Asexies. Stiefeltern2
Art. 300 - Asepties. Pflegeeltern2
Art. 301 - B. Inhalt
Art. 301 - II. Bestimmung des Aufenthaltsortes
Art. 302 - III. Erziehung2
Art. 303 - IV. Religiöse Erziehung2
Art. 304 - V. Vertretung
Art. 305 - b. Rechtsstellung des Kindes2
Art. 306 - 2. Innerhalb der Gemeinschaft
Art. 307 - C. Kindesschutz
Art. 308 - II. Beistandschaft2
Art. 309 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I des BG vom 21. Juni 2013 (Elterliche Sorge), mit Wirkung seit 1. Juli 2014 (AS 2014 357; BBl 2011 9077).
Art. 310 - III. Aufhebung des Aufenthaltsbestimmungsrechts2
Art. 311 - IV. Entziehung der elterlichen Sorge
Art. 312 - 2. Mit Einverständnis der Eltern2
Art. 313 - V. Änderung der Verhältnisse
Art. 314 - VI. Verfahren
Art. 314 - 2. Anhörung des Kindes
Art. 314 - 3. Vertretung des Kindes
Art. 314 - 4. Unterbringung in einer geschlossenen Einrichtung oder psychiatrischen Klinik
Art. 314 - 1 Jede Person kann der Kindesschutzbehörde Meldung erstatten, wenn die körperliche, psychische oder sexuelle Integrität eines Kindes gefährdet erscheint.
Art. 314 - 6. Meldepflichten
Art. 314 - 7. Mitwirkung und Amtshilfe
Art. 315 - VII. Zuständigkeit
Art. 315 - 2. In eherechtlichen Verfahren
Art. 315 - b. Abänderung gerichtlicher Anordnungen
Art. 316 - VIII. Pflegekinderaufsicht
Art. 317 - IX. Zusammenarbeit in der Jugendhilfe
Art. 318 - A. Verwaltung
Art. 319 - B. Verwendung der Erträge
Art. 320 - C. Anzehrung des Kindesvermögens
Art. 321 - D. Freies Kindesvermögen
Art. 322 - II. Pflichtteil
Art. 323 - III. Arbeitserwerb, Berufs- und Gewerbevermögen
Art. 324 - E. Schutz des Kindesvermögens
Art. 325 - II. Entziehung der Verwaltung
Art. 326 - F. Ende der Verwaltung
Art. 327 - II. Verantwortlichkeit
Art. 327 - A. Grundsatz
Art. 327 - B. Rechtsstellung
Art. 327 - II. Des Vormunds
Art. 328 - A. Unterstützungspflichtige
Art. 329 - B. Umfang und Geltendmachung des Anspruches1
Art. 330 - C. Unterhalt von Findelkindern
Art. 331 - A. Voraussetzung
Art. 332 - B. Wirkung
Art. 333 - II. Verantwortlichkeit
Art. 334 - III. Forderung der Kinder und Grosskinder
Art. 334 - 2. Geltendmachung
Art. 335 - A. Familienstiftungen
Art. 336 - B. Gemeinderschaften
Art. 337 - 2. Form
Art. 338 - II. Dauer
Art. 339 - III. Wirkung
Art. 340 - 2. Leitung und Vertretung
Art. 341 - b. Befugnis des Hauptes
Art. 342 - 3. Gemeinschaftsgut und persönliches Vermögen
Art. 343 - IV. Aufhebung
Art. 344 - 2. Kündigung, Zahlungsunfähigkeit, Heirat
Art. 345 - 3. Tod eines Gemeinders
Art. 346 - 4. Teilungsregel
Art. 347 - V. Ertragsgemeinderschaft
Art. 348 - 2. Besondere Aufhebungsgründe
Art. 359 - 1 Aufgehoben durch Ziff. II 21 des BG vom 15. Dez. 1989 über die Genehmigung kantonaler Erlasse durch den Bund, mit Wirkung seit 1. Febr. 1991 (AS 1991 362; BBl 1988 II 1333).
Art. 360 - A. Grundsatz
Art. 361 - B. Errichtung und Widerruf
Art. 362 - II. Widerruf
Art. 363 - C. Feststellung der Wirksamkeit und Annahme
Art. 364 - D. Auslegung und Ergänzung
Art. 365 - E. Erfüllung
Art. 366 - F. Entschädigung und Spesen
Art. 367 - G. Kündigung
Art. 368 - H. Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde
Art. 369 - I. Wiedererlangen der Urteilsfähigkeit
Art. 370 - A. Grundsatz
Art. 371 - B. Errichtung und Widerruf
Art. 372 - C. Eintritt der Urteilsunfähigkeit
Art. 373 - D. Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde
Art. 374 - A. Voraussetzungen und Umfang des Vertretungs-rechts
Art. 375 - B. Ausübung des Vertretungsrechts
Art. 376 - C. Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde
Art. 377 - A. Behandlungsplan
Art. 378 - B. Vertretungsberechtigte Person
Art. 379 - C. Dringliche Fälle
Art. 380 - D. Behandlung einer psychischen Störung
Art. 381 - E. Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde
Art. 382 - A. Betreuungsvertrag
Art. 383 - B. Einschränkung der Bewegungsfreiheit
Art. 384 - II. Protokollierung und Information
Art. 385 - III. Einschreiten der Erwachsenenschutzbehörde
Art. 386 - C. Schutz der Persönlichkeit
Art. 387 - D. Aufsicht über Wohn- und Pflegeeinrichtungen
Art. 388 - A. Zweck
Art. 389 - B. Subsidiarität und Verhältnismässigkeit
Art. 390 - A. Voraussetzungen
Art. 391 - B. Aufgabenbereiche
Art. 392 - C. Verzicht auf eine Beistandschaft
Art. 393 - A. Begleitbeistandschaft
Art. 394 - B. Vertretungsbeistandschaft
Art. 395 - II. Vermögensverwaltung
Art. 396 - C. Mitwirkungsbeistandschaft
Art. 397 - D. Kombination von Beistandschaften
Art. 398 - E. Umfassende Beistandschaft
Art. 399 - 1 Die Beistandschaft endet von Gesetzes wegen mit dem Tod der betroffenen Person.
Art. 400 - A. Ernennung
Art. 401 - II. Wünsche der betroffenen Person oder ihr nahestehender Personen
Art. 402 - III. Übertragung des Amtes auf mehrere Personen
Art. 403 - B. Verhinderung und Interessenkollision
Art. 404 - C. Entschädigung und Spesen
Art. 405 - A. Übernahme des Amtes
Art. 406 - B. Verhältnis zur betroffenen Person
Art. 407 - C. Eigenes Handeln der betroffenen Person
Art. 408 - D. Vermögensverwaltung
Art. 409 - II. Beträge zur freien Verfügung
Art. 410 - III. Rechnung
Art. 411 - E. Berichterstattung
Art. 412 - F. Besondere Geschäfte
Art. 413 - G. Sorgfalts- und Verschwiegenheitspflicht
Art. 414 - H. Änderung der Verhältnisse
Art. 415 - A. Prüfung der Rechnung und des Berichts
Art. 416 - B. Zustimmungsbedürftige Geschäfte
Art. 417 - II. Auf Anordnung
Art. 418 - III. Fehlen der Zustimmung
Art. 419 - Gegen Handlungen oder Unterlassungen des Beistands oder der Beiständin sowie einer Drittperson oder Stelle, der die Erwachsenenschutzbehörde einen Auftrag erteilt hat, kann die betroffene oder eine ihr nahestehende Person und jede Person, die ein rechtlich geschütztes Interesse hat, die Erwachsenenschutzbehörde anrufen.
Art. 420 - Werden der Ehegatte, die eingetragene Partnerin oder der eingetragene Partner, die Eltern, ein Nachkomme, ein Geschwister, die faktische Lebenspartnerin oder der faktische Lebenspartner der betroffenen Person als Beistand oder Beiständin eingesetzt, so kann die Erwachsenenschutzbehörde sie von der Inventarpflicht, der Pflicht zur periodischen Berichterstattung und Rechnungsablage und der Pflicht, für bestimmte Geschäfte die Zustimmung einzuholen, ganz oder teilweise entbinden, wenn die Umstände es rechtfertigen.
Art. 421 - A. Von Gesetzes wegen
Art. 422 - B. Entlassung
Art. 423 - II. Übrige Fälle
Art. 424 - C. Weiterführung der Geschäfte
Art. 425 - D. Schlussbericht und Schlussrechnung
Art. 426 - A. Die Massnahmen
Art. 427 - II. Zurückbehaltung freiwillig Eingetretener
Art. 428 - B. Zuständigkeit für die Unterbringung und die Entlassung
Art. 429 - II. Ärztinnen und Ärzte
Art. 430 - 2. Verfahren
Art. 431 - C. Periodische Überprüfung
Art. 432 - D. Vertrauensperson
Art. 433 - E. Medizinische Massnahmen bei einer psychischen Störung
Art. 434 - II. Behandlung ohne Zustimmung
Art. 435 - III. Notfälle
Art. 436 - IV. Austrittsgespräch
Art. 437 - V. Kantonales Recht
Art. 438 - F. Massnahmen zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit
Art. 439 - G. Anrufung des Gerichts
Art. 440 - A. Erwachsenenschutzbehörde
Art. 441 - B. Aufsichtsbehörde
Art. 442 - C. Örtliche Zuständigkeit
Art. 443 - A. Melderechte und -pflichten
Art. 444 - B. Prüfung der Zuständigkeit
Art. 445 - C. Vorsorgliche Massnahmen
Art. 446 - D. Verfahrensgrundsätze
Art. 447 - E. Anhörung
Art. 448 - F. Mitwirkungspflichten und Amtshilfe
Art. 449 - G. Begutachtung in einer Einrichtung
Art. 449 - H. Anordnung einer Vertretung
Art. 449 - I. Akteneinsicht
Art. 449 - J. Mitteilungspflicht
Art. 450 - A. Beschwerdeobjekt und Beschwerdebefugnis
Art. 450 - B. Beschwerdegründe
Art. 450 - C. Beschwerdefrist
Art. 450 - D. Aufschiebende Wirkung
Art. 450 - E. Vernehmlassung der Vorinstanz und Wiedererwägung
Art. 450 - F. Besondere Bestimmungen bei fürsorgerischer Unterbringung
Art. 450 - Im Übrigen sind die Bestimmungen der Zivilprozessordnung sinngemäss anwendbar, soweit die Kantone nichts anderes bestimmen.
Art. 450 - 1 Die Erwachsenenschutzbehörde vollstreckt die Entscheide auf Antrag oder von Amtes wegen.
Art. 451 - A. Verschwiegenheitspflicht und Auskunft
Art. 452 - B. Wirkung der Massnahmen gegenüber Dritten
Art. 453 - C. Zusammenarbeitspflicht
Art. 454 - A. Grundsatz
Art. 455 - B. Verjährung
Art. 456 - C. Haftung nach Auftragsrecht
Art. 457 - A. Verwandte1 Erben
Art. 458 - II. Elterlicher Stamm
Art. 459 - III. Grosselterlicher Stamm
Art. 460 - IV. Umfang der Erbberechtigung
Art. 461 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I 2 des BG vom 25. Juni 1976, mit Wirkung seit 1. Jan. 1978 (AS 1977 237; BBl 1974 II 1).
Art. 462 - B. Überlebende Ehegatten und überlebende eingetragene Partnerinnen oder Partner
Art. 465 - C.
Art. 466 - D. Gemeinwesen
Art. 467 - A. Letztwillige Verfügung
Art. 468 - B. Erbvertrag
Art. 469 - C. Mangelhafter Wille
Art. 470 - A. Verfügbarer Teil
Art. 471 - II. Pflichtteil
Art. 472 - III.
Art. 473 - IV. Begünstigung des Ehegatten
Art. 474 - V. Berechnung des verfügbaren Teils
Art. 475 - 2. Zuwendungen unter Lebenden
Art. 476 - 3. Versicherungsansprüche
Art. 477 - B. Enterbung
Art. 478 - II. Wirkung
Art. 479 - III. Beweislast
Art. 480 - IV. Enterbung eines Zahlungsunfähigen
Art. 481 - A. Im Allgemeinen
Art. 482 - B. Auflagen und Bedingungen
Art. 483 - C. Erbeinsetzung
Art. 484 - D. Vermächtnis
Art. 485 - II. Verpflichtung des Beschwerten
Art. 486 - III. Verhältnis zur Erbschaft
Art. 487 - E. Ersatzverfügung
Art. 488 - F. Nacherbeneinsetzung
Art. 489 - II. Zeitpunkt der Auslieferung
Art. 490 - III. Sicherungsmittel
Art. 491 - IV. Rechtsstellung
Art. 492 - 2. Des Nacherben
Art. 492 - V. Urteilsunfähige Nachkommen
Art. 493 - G. Stiftungen
Art. 494 - H. Erbverträge
Art. 495 - II. Erbverzicht
Art. 496 - 2. Lediger Anfall
Art. 497 - 3. Rechte der Erbschaftsgläubiger
Art. 498 - A. Letztwillige Verfügungen
Art. 499 - 2. Öffentliche Verfügung
Art. 500 - b. Mitwirkung des Beamten
Art. 501 - c. Mitwirkung der Zeugen
Art. 502 - d. Errichtung ohne Lesen und Unterschrift des Erblassers
Art. 503 - e. Mitwirkende Personen
Art. 504 - f. Aufbewahrung der Verfügung
Art. 505 - 3. Eigenhändige Verfügung
Art. 506 - 4. Mündliche Verfügung
Art. 507 - b. Beurkundung
Art. 508 - c. Verlust der Gültigkeit
Art. 509 - II. Widerruf und Vernichtung
Art. 510 - 2. Vernichtung
Art. 511 - 3. Spätere Verfügung
Art. 512 - B. Erbverträge
Art. 513 - II. Aufhebung
Art. 514 - b. Durch Rücktritt vom Vertrag
Art. 515 - 2. Vorabsterben des Erben
Art. 516 - C. Verfügungsbeschränkung
Art. 517 - A. Erteilung des Auftrages
Art. 518 - B. Inhalt des Auftrages
Art. 519 - A. Ungültigkeitsklage
Art. 520 - II. Bei Formmangel
Art. 520 - 2. Bei eigenhändiger letztwilliger Verfügung
Art. 521 - III. Verjährung
Art. 522 - B. Herabsetzungsklage
Art. 523 - 2. Begünstigung der Pflichtteilsberechtigten
Art. 524 - 3. Rechte der Gläubiger
Art. 525 - II. Wirkung
Art. 526 - 2. Vermächtnis einer einzelnen Sache
Art. 527 - 3. Bei Verfügungen unter Lebenden
Art. 528 - b. Rückleistung
Art. 529 - 4. Versicherungsansprüche
Art. 530 - 5. Bei Nutzniessung und Renten
Art. 531 - 6. Bei Nacherbeneinsetzung
Art. 532 - III. Durchführung
Art. 533 - IV. Verjährung
Art. 534 - A. Ansprüche bei Ausrichtung zu Lebzeiten des Erblassers
Art. 535 - B. Ausgleichung beim Erbverzicht
Art. 536 - II. Rückleistung
Art. 537 - A. Voraussetzung auf Seite des Erblassers
Art. 538 - B. Ort der Eröffnung1
Art. 539 - C. Voraussetzungen auf Seite des Erben
Art. 540 - 2. Erbunwürdigkeit
Art. 541 - b. Wirkung auf Nachkommen
Art. 542 - II. Erleben des Erbganges
Art. 543 - 2. Als Vermächtnisnehmer
Art. 544 - 3. Das Kind vor der Geburt
Art. 545 - 4. Nacherben
Art. 546 - D. Verschollenheit
Art. 547 - 2. Aufhebung der Verschollenheit und Rückerstattung
Art. 548 - II. Erbrecht des Verschollenen
Art. 549 - III. Verhältnis der beiden Fälle zueinander
Art. 550 - IV. Verfahren von Amtes wegen
Art. 551 - A. Im Allgemeinen
Art. 552 - B. Siegelung der Erbschaft
Art. 553 - C. Inventar
Art. 554 - D. Erbschaftsverwaltung
Art. 555 - II. Bei unbekannten Erben
Art. 556 - E. Eröffnung der letztwilligen Verfügung
Art. 557 - II. Eröffnung
Art. 558 - III. Mitteilung an die Beteiligten
Art. 559 - IV. Auslieferung der Erbschaft
Art. 560 - A. Erwerb
Art. 561 - II.
Art. 562 - III. Vermächtnisnehmer
Art. 563 - 2. Gegenstand
Art. 564 - 3. Verhältnis von Gläubiger und Vermächtnisnehmer
Art. 565 - 4. Herabsetzung
Art. 566 - B. Ausschlagung
Art. 567 - 2. Befristung
Art. 568 - b. Bei Inventaraufnahme
Art. 569 - 3. Übergang der Ausschlagungsbefugnis
Art. 570 - 4. Form
Art. 571 - II. Verwirkung der Ausschlagungsbefugnis
Art. 572 - III. Ausschlagung eines Miterben
Art. 573 - IV. Ausschlagung aller nächsten Erben
Art. 574 - 2. Befugnis der überlebenden Ehegatten
Art. 575 - 3. Ausschlagung zugunsten nachfolgender Erben
Art. 576 - V. Fristverlängerung
Art. 577 - VI. Ausschlagung eines Vermächtnisses
Art. 578 - VII. Sicherung für die Gläubiger des Erben
Art. 579 - VIII. Haftung im Falle der Ausschlagung
Art. 580 - A. Voraussetzung
Art. 581 - B. Verfahren
Art. 582 - II. Rechnungsruf
Art. 583 - III. Aufnahme von Amtes wegen
Art. 584 - IV. Ergebnis
Art. 585 - C. Verhältnis der Erben während des Inventars
Art. 586 - II. Betreibung, Prozesse, Verjährung
Art. 587 - D. Wirkung
Art. 588 - II. Erklärung
Art. 589 - III. Folgen der Annahme unter öffentlichem Inventar
Art. 590 - 2. Haftung ausser Inventar
Art. 591 - E. Haftung für Bürgschaftsschulden
Art. 592 - F. Erwerb durch das Gemeinwesen
Art. 593 - A. Voraussetzung
Art. 594 - II. Begehren der Gläubiger des Erblassers
Art. 595 - B. Verfahren
Art. 596 - II. Ordentliche Liquidation
Art. 597 - III. Konkursamtliche Liquidation
Art. 598 - A. Voraussetzung
Art. 599 - B. Wirkung
Art. 600 - C. Verjährung
Art. 601 - D. Klage der Vermächtnisnehmer
Art. 602 - A. Wirkung des Erbganges
Art. 603 - II. Haftung der Erben
Art. 604 - B. Teilungsanspruch
Art. 605 - C. Verschiebung der Teilung
Art. 606 - D. Anspruch der Hausgenossen
Art. 607 - A. Im Allgemeinen
Art. 608 - B. Ordnung der Teilung
Art. 609 - II. Mitwirkung der Behörde
Art. 610 - C. Durchführung der Teilung
Art. 611 - II. Bildung von Losen
Art. 612 - III. Zuweisung und Verkauf einzelner Sachen
Art. 612 - IV. Zuweisung der Wohnung und des Hausrates an den überlebenden Ehegatten
Art. 613 - D. Besondere Gegenstände
Art. 613 - I.bis Landwirtschaftliches Inventar
Art. 614 - II. Forderungen des Erblassers an Erben
Art. 615 - III. Verpfändete Erbschaftssachen
Art. 616 - 1 Aufgehoben durch Art. 92 Ziff. 1 des BG vom 4. Okt 1991 über das bäuerliche Bodenrecht, mit Wirkung seit 1. Jan. 1994 (AS 1993 1410; BBl 1988 III 953).
Art. 617 - IV. Grundstücke
Art. 618 - b. Schatzungsverfahren
Art. 619 - V. Landwirtschaftliche Gewerbe und Grundstücke
Art. 626 - A. Ausgleichungspflicht der Erben
Art. 627 - B. Ausgleichung bei Wegfallen von Erben
Art. 628 - C. Berechnungsart
Art. 629 - II. Verhältnis zum Erbanteil
Art. 630 - III. Ausgleichungswert
Art. 631 - D. Erziehungskosten
Art. 632 - E. Gelegenheitsgeschenke
Art. 633 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I 1 des BG vom 6. Okt. 1972, mit Wirkung seit 15. Febr. 1973 (AS 1973 93; BBl 1970 I 805, 1971 I 737).
Art. 634 - A. Abschluss des Vertrages
Art. 635 - II. Vertrag über angefallene Erbanteile
Art. 636 - III. Verträge vor dem Erbgang
Art. 637 - B. Haftung der Miterben unter sich
Art. 638 - II. Anfechtung der Teilung
Art. 639 - C. Haftung gegenüber Dritten
Art. 640 - II. Rückgriff auf die Miterben
Art. 641 - A. Inhalt des Eigentums
Art. 641 - II. Tiere
Art. 642 - B. Umfang des Eigentums
Art. 643 - II. Natürliche Früchte
Art. 644 - III. Zugehör
Art. 645 - 2. Ausschluss
Art. 646 - C. Gemeinschaftliches Eigentum
Art. 647 - 2. Nutzungs- und Verwaltungsordnung
Art. 647 - 3. Gewöhnliche Verwaltungshandlungen
Art. 647 - 4. Wichtigere Verwaltungshandlungen
Art. 647 - 5. Bauliche Massnahmen
Art. 647 - b. Nützliche
Art. 647 - c. Der Verschönerung und Bequemlichkeit dienende
Art. 648 - 6. Verfügung über die Sache
Art. 649 - 7. Tragung der Kosten und Lasten
Art. 649 - 8. Verbindlichkeit von Regelungen und Anmerkung im Grundbuch2
Art. 649 - 9. Ausschluss aus der Gemeinschaft
Art. 649 - b. Andere Berechtigte
Art. 650 - 10. Aufhebung
Art. 651 - b. Art der Teilung
Art. 651 - c. Tiere des häuslichen Bereichs
Art. 652 - II. Gesamteigentum
Art. 653 - 2. Wirkung
Art. 654 - 3. Aufhebung
Art. 654 - III. Gemeinschaftliches Eigentum an landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken
Art. 655 - A. Gegenstand
Art. 655 - II. Unselbstständiges Eigentum
Art. 656 - B. Erwerb
Art. 657 - II. Erwerbsarten
Art. 658 - 2. Aneignung
Art. 659 - 3. Bildung neuen Landes
Art. 660 - 4. Bodenverschiebung
Art. 660 - b. dauernde
Art. 660 - c. Neufestsetzung der Grenze
Art. 661 - 5. Ersitzung
Art. 662 - b. Ausserordentliche Ersitzung
Art. 663 - c. Fristen
Art. 664 - 6. Herrenlose und öffentliche Sachen
Art. 665 - III. Recht auf Eintragung
Art. 666 - C. Verlust
Art. 666 - D. Richterliche Massnahmen
Art. 666 - II. Bei Fehlen der vorgeschriebenen Organe
Art. 667 - A. Inhalt
Art. 668 - II. Abgrenzung
Art. 669 - 2. Abgrenzungspflicht
Art. 670 - 3. Miteigentum an Vorrichtungen zur Abgrenzung
Art. 671 - III. Bauten auf dem Grundstück
Art. 672 - b. Ersatz
Art. 673 - c. Zuweisung des Grundeigentums
Art. 674 - 2. Überragende Bauten
Art. 675 - 3. Baurecht
Art. 676 - 4. Leitungen
Art. 677 - 5. Fahrnisbauten
Art. 678 - IV. Einpflanzungen auf dem Grundstück
Art. 679 - V. Verantwortlichkeit des Grundeigentümers
Art. 679 - 2. Bei rechtmässiger Bewirtschaftung des Grundstücks
Art. 680 - B. Beschränkungen
Art. 681 - II. Veräusserungsbeschränkungen; gesetzliche Vorkaufsrechte
Art. 681 - 2. Ausübung
Art. 681 - 3. Abänderung, Verzicht
Art. 682 - 4. Im Miteigentums- und im Baurechtsverhältnis2
Art. 682 - 5. Vorkaufsrecht an landwirtschaftlichen Gewerben und Grundstücken
Art. 683 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I des BG vom 4. Okt. 1991 über die Teilrevision des Zivilgesetzbuches (Immobiliarsachenrecht) und des Obligationenrechts (Grundstückkauf), mit Wirkung seit 1. Jan. 1994 (AS 1993 1404; BBl 1988 III 953).
Art. 684 - III. Nachbarrecht
Art. 685 - 2. Graben und Bauen
Art. 686 - b. Kantonale Vorschriften
Art. 687 - 3. Pflanzen
Art. 688 - b. Kantonale Vorschriften
Art. 689 - 4. Wasserablauf
Art. 690 - 5. Entwässerungen
Art. 691 - 6. Durchleitungen
Art. 692 - b. Wahrung der Interessen des Belasteten
Art. 693 - c. Änderung der Verhältnisse
Art. 694 - 7. Wegrechte
Art. 695 - b. Andere Wegrechte
Art. 696 - c. Anmerkung im Grundbuch
Art. 697 - 8. Einfriedigung
Art. 698 - 9. Unterhaltspflicht
Art. 699 - IV. Recht auf Zutritt und Abwehr
Art. 700 - 2. Wegschaffung zugeführter Sachen u. dgl.
Art. 701 - 3. Abwehr von Gefahr und Schaden
Art. 702 - V. Öffentlichrechtliche Beschränkungen
Art. 703 - 2. Bodenverbesserungen
Art. 704 - C. Rechte an Quellen und Brunnen
Art. 705 - II. Ableitung von Quellen
Art. 706 - III. Abgraben von Quellen
Art. 707 - 2. Wiederherstellung
Art. 708 - IV. Quellengemeinschaft
Art. 709 - V. Benutzung von Quellen
Art. 710 - VI. Notbrunnen
Art. 711 - VII. Pflicht zur Abtretung
Art. 712 - 2. Des Bodens
Art. 712 - A. Inhalt und Gegenstand
Art. 712 - II. Gegenstand
Art. 712 - III. Verfügung
Art. 712 - B. Begründung und Untergang
Art. 712 - II. Räumliche Ausscheidung und Wertquoten1
Art. 712 - III. Untergang
Art. 712 - C. Verwaltung und Benutzung
Art. 712 - II. Gemeinschaftliche Kosten und Lasten
Art. 712 - 2. Haftung für Beiträge
Art. 712 - b. Retentionsrecht
Art. 712 - III. Handlungsfähigkeit der Gemeinschaft
Art. 712 - D. Organisation
Art. 712 - 2. Einberufung und Leitung
Art. 712 - 3. Ausübung des Stimmrechtes
Art. 712 - 4. Beschlussfähigkeit
Art. 712 - II. Der Verwalter
Art. 712 - 2. Abberufung
Art. 712 - 3. Aufgaben
Art. 712 - b. Vertretung nach aussen
Art. 713 - A. Gegenstand
Art. 714 - B. Erwerbsarten
Art. 715 - 2. Eigentumsvorbehalt
Art. 716 - b. Bei Abzahlungsgeschäften
Art. 717 - 3. Erwerb ohne Besitz
Art. 718 - II. Aneignung
Art. 719 - 2. Herrenlos werdende Tiere
Art. 720 - III. Fund
Art. 720 - b. Bei Tieren
Art. 721 - 2. Aufbewahrung, Versteigerung
Art. 722 - 3. Eigentumserwerb, Herausgabe
Art. 723 - 4. Schatz
Art. 724 - 5. Wissenschaftliche Gegenstände
Art. 725 - IV. Zuführung
Art. 726 - V. Verarbeitung
Art. 727 - VI. Verbindung und Vermischung
Art. 728 - VII. Ersitzung
Art. 729 - C. Verlust
Art. 730 - A. Gegenstand
Art. 731 - B. Errichtung und Untergang
Art. 732 - 2. Rechtsgeschäft
Art. 733 - 3. Errichtung zu eigenen Lasten
Art. 734 - II. Untergang
Art. 735 - 2. Vereinigung
Art. 736 - 3. Ablösung durch das Gericht
Art. 737 - C. Inhalt
Art. 738 - 2. Nach dem Eintrag
Art. 739 - 3. Bei verändertem Bedürfnis
Art. 740 - 4. Nach kantonalem Recht und Ortsgebrauch
Art. 740 - 5. Bei mehreren Berechtigten
Art. 741 - II. Last des Unterhaltes
Art. 742 - III. Verlegung der Belastung1
Art. 743 - IV. Teilung eines Grundstücks
Art. 744 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I 1 des BG vom 11. Dez. 2009 (Register-Schuldbrief und weitere Änderungen im Sachenrecht), mit Wirkung seit 1. Jan. 2012 (AS 2011 4637; BBl 2007 5283).
Art. 745 - A. Nutzniessung
Art. 746 - II. Entstehung
Art. 747 - 2.
Art. 748 - III. Untergang
Art. 749 - 2. Dauer
Art. 750 - 3. Ersatz bei Untergang
Art. 751 - 4. Rückleistung
Art. 752 - b. Verantwortlichkeit
Art. 753 - c. Verwendungen
Art. 754 - 5. Verjährung der Ersatzansprüche
Art. 755 - IV. Inhalt
Art. 756 - b. Natürliche Früchte
Art. 757 - c. Zinse
Art. 758 - d. Übertragbarkeit
Art. 759 - 2. Rechte des Eigentümers
Art. 760 - b. Sicherstellung
Art. 761 - c. Sicherstellung bei Schenkung und gesetzlicher Nutzniessung
Art. 762 - d. Folge der Nichtleistung der Sicherheit
Art. 763 - 3. Inventarpflicht
Art. 764 - 4. Lasten
Art. 765 - b. Unterhalt und Bewirtschaftung
Art. 766 - c. Zinspflicht bei Nutzniessung an einem Vermögen
Art. 767 - d. Versicherung
Art. 768 - V. Besondere Fälle
Art. 769 - b. Wirtschaftliche Bestimmung
Art. 770 - c. Wald
Art. 771 - d. Bergwerke
Art. 772 - 2. Verbrauchbare und geschätzte Sachen
Art. 773 - 3. Forderungen
Art. 774 - b. Rückzahlungen und Neuanlage
Art. 775 - c. Recht auf Abtretung
Art. 776 - B. Wohnrecht
Art. 777 - II. Ansprüche des Wohnungsberechtigten
Art. 778 - III. Lasten
Art. 779 - C. Baurecht
Art. 779 - II. Rechtsgeschäft
Art. 779 - III. Inhalt, Umfang und Vormerkung2
Art. 779 - IV. Folgen des Ablaufs der Dauer
Art. 779 - 2. Entschädigung
Art. 779 - 1 Eingefügt durch Ziff. I des BG vom 19. März 1965 (AS 1965 445; BBl 1963 I 969). Aufgehoben durch Ziff. I 1 des BG vom 11. Dez. 2009 (Register-Schuldbrief und weitere Änderungen im Sachenrecht), mit Wirkung seit 1. Jan. 2012 (AS 2011 4637; BBl 2007 5283).
Art. 779 - V. Vorzeitiger Heimfall
Art. 779 - 2. Ausübung des Heimfallsrechtes
Art. 779 - 3. Andere Anwendungsfälle
Art. 779 - VI. Haftung für den Baurechtszins
Art. 779 - 2. Eintragung
Art. 779 - VII. Höchstdauer
Art. 780 - D. Quellenrecht
Art. 781 - E. Andere Dienstbarkeiten
Art. 781 - F. Richterliche Massnahmen
Art. 782 - A. Gegenstand
Art. 783 - B. Errichtung und Untergang
Art. 784 - 2. Öffentlich-rechtliche Grundlasten
Art. 785 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I 1 des BG vom 11. Dez. 2009 (Register-Schuldbrief und weitere Änderungen im Sachenrecht), mit Wirkung seit 1. Jan. 2012 (AS 2011 4637; BBl 2007 5283).
Art. 786 - II. Untergang
Art. 787 - 2. Ablösung
Art. 788 - b. Durch den Schuldner
Art. 789 - c. Ablösungsbetrag
Art. 790 - 3. Verjährung
Art. 791 - C. Inhalt
Art. 792 - II. Schuldpflicht
Art. 793 - A. Voraussetzungen
Art. 794 - II. Gestalt der Forderung
Art. 795 - 2. Zinse
Art. 796 - III. Grundstück
Art. 797 - 2. Bestimmtheit
Art. 798 - b. Bei mehreren Grundstücken
Art. 798 - 3. Landwirtschaftliche Grundstücke
Art. 799 - B. Errichtung und Untergang
Art. 800 - 2. Bei gemeinschaftlichem Eigentum
Art. 801 - II. Untergang
Art. 802 - III. Grundpfänder bei Güterzusammenlegung
Art. 803 - 2. Kündigung durch den Schuldner
Art. 804 - 3. Entschädigung in Geld
Art. 805 - C. Wirkung
Art. 806 - II. Miet- und Pachtzinse
Art. 807 - III. Verjährung
Art. 808 - IV. Sicherungsbefugnisse
Art. 809 - b. Sicherung, Wiederherstellung, Abzahlung
Art. 810 - 2. Unverschuldete Wertverminderung
Art. 811 - 3. Abtrennung kleiner Stücke
Art. 812 - V. Weitere Belastung
Art. 813 - VI. Pfandstelle
Art. 814 - 2. Pfandstellen untereinander
Art. 815 - 3. Leere Pfandstellen
Art. 816 - VII. Befriedigung aus dem Pfande
Art. 817 - 2. Verteilung des Erlöses
Art. 818 - 3. Umfang der Sicherung
Art. 819 - 4. Sicherung für erhaltende Auslagen
Art. 820 - VIII. Pfandrecht bei Bodenverbesserungen
Art. 821 - 2. Tilgung der Schuld und des Pfandrechtes
Art. 822 - IX. Anspruch auf die Versicherungssumme
Art. 823 - X. Unauffindbarer Gläubiger
Art. 824 - A. Zweck und Gestalt
Art. 825 - B. Errichtung und Untergang
Art. 826 - II. Untergang
Art. 827 - 2. Stellung des Eigentümers
Art. 828 - 3. Einseitige Ablösung
Art. 829 - b. Öffentliche Versteigerung
Art. 830 - c. Amtliche Schätzung
Art. 831 - 4. Kündigung
Art. 832 - C. Wirkung
Art. 833 - 2. Zerstückelung
Art. 834 - 3. Anzeige der Schuldübernahme
Art. 835 - II. Übertragung der Forderung
Art. 836 - D. Gesetzliches Grundpfandrecht
Art. 837 - II. Des Bundesprivatrechts
Art. 838 - 2. Verkäufer, Miterben und Gemeinder
Art. 839 - 3. Handwerker und Unternehmer
Art. 840 - b. Rang
Art. 841 - c. Vorrecht
Art. 842 - A. Allgemeine Vorschriften
Art. 843 - II. Arten
Art. 844 - III. Stellung des Eigentümers
Art. 845 - IV. Veräusserung. Teilung
Art. 846 - V. Schuldbriefforderung und Nebenvereinbarungen
Art. 847 - 2. Kündigung
Art. 848 - VI. Schutz des guten Glaubens
Art. 849 - VII. Einreden des Schuldners
Art. 850 - VIII. Bevollmächtigte Person
Art. 851 - IX. Zahlungsort
Art. 852 - X. Änderungen im Rechtsverhältnis
Art. 853 - XI. Tilgung
Art. 854 - XII. Untergang
Art. 855 - 2. Löschung
Art. 856 - XIII. Aufrufung des Gläubigers
Art. 857 - B. Register-Schuldbrief
Art. 858 - II. Übertragung
Art. 859 - III. Verpfändung, Pfändung und Nutzniessung
Art. 860 - C. Papier-Schuldbrief
Art. 861 - 2. Pfandtitel
Art. 862 - II. Schutz des guten Glaubens
Art. 863 - III. Rechte des Gläubigers
Art. 864 - 2. Übertragung
Art. 865 - IV. Kraftloserklärung
Art. 875 - A. Obligationen für Anleihen mit Pfandrecht
Art. 884 - A. Faustpfand
Art. 885 - 2. Viehverpfändung
Art. 886 - 3. Nachverpfändung
Art. 887 - 4. Verpfändung durch den Pfandgläubiger
Art. 888 - II. Untergang
Art. 889 - 2. Rückgabepflicht
Art. 890 - 3. Haftung des Gläubigers
Art. 891 - III. Wirkung
Art. 892 - 2. Umfang der Pfandhaft
Art. 893 - 3. Rang der Pfandrechte
Art. 894 - 4. Verfallsvertrag
Art. 895 - B. Retentionsrecht
Art. 896 - II. Ausnahmen
Art. 897 - III. Bei Zahlungsunfähigkeit
Art. 898 - IV. Wirkung
Art. 899 - A. Im Allgemeinen
Art. 900 - B. Errichtung
Art. 901 - II. Bei Wertpapieren
Art. 902 - III. Bei Warenpapieren
Art. 903 - IV. Nachverpfändung
Art. 904 - C. Wirkung
Art. 905 - II. Vertretung verpfändeter Aktien und Stammanteile von Gesellschaften mit beschränkter Haftung1
Art. 906 - III. Verwaltung und Abzahlung
Art. 907 - A. Versatzanstalt
Art. 908 - II. Dauer
Art. 909 - B. Versatzpfandrecht
Art. 910 - II. Wirkung
Art. 911 - 2. Recht auf den Überschuss
Art. 912 - III. Auslösung des Pfandes
Art. 913 - 2. Rechte der Anstalt
Art. 914 - C. Kauf auf Rückkauf
Art. 915 - D. Ordnung des Gewerbes
Art. 916 - 1 Aufgehoben durch Art. 52 Abs. 2 des Pfandbriefgesetzes vom 25. Juni 1930, mit Wirkung seit 1. Febr. 1931 (BS 2 747; BBl 1925 III 527).
Art. 919 - A. Begriff und Arten
Art. 920 - II. Selbständiger und unselbständiger Besitz
Art. 921 - III. Vorübergehende Unterbrechung
Art. 922 - B. Übertragung
Art. 923 - II. Unter Abwesenden
Art. 924 - III. Ohne Übergabe
Art. 925 - IV. Bei Warenpapieren
Art. 926 - C. Bedeutung
Art. 927 - 2. Klage aus Besitzesentziehung
Art. 928 - 3. Klage aus Besitzesstörung
Art. 929 - 4. Zulässigkeit und Verjährung der Klage
Art. 930 - II. Rechtsschutz
Art. 931 - 2. Vermutung bei unselbständigem Besitz
Art. 932 - 3. Klage gegen den Besitzer
Art. 933 - 4. Verfügungs- und Rückforderungsrecht
Art. 934 - b. Bei abhanden gekommenen Sachen
Art. 935 - c. Bei Geld- und Inhaberpapieren
Art. 936 - d. Bei bösem Glauben
Art. 937 - 5. Vermutung bei Grundstücken
Art. 938 - III. Verantwortlichkeit
Art. 939 - b. Ersatzforderungen
Art. 940 - 2. Bösgläubiger Besitzer
Art. 941 - IV. Ersitzung
Art. 942 - A. Einrichtung
Art. 943 - 2. Aufnahme
Art. 944 - b. Ausnahmen
Art. 945 - 3. Bücher
Art. 946 - b. Grundbuchblatt
Art. 947 - c. Kollektivblätter
Art. 948 - d. Tagebuch, Belege
Art. 949 - 4. Verordnungen
Art. 949 - b. Bei Führung des Grundbuchs mittels Informatik
Art. 949 - 4a.
Art. 949 - 4b.
Art. 949 - 4c. Beizug Privater zur Nutzung des informatisierten Grundbuchs
Art. 950 - 5. Amtliche Vermessung
Art. 951 - II. Grundbuchführung
Art. 952 - b. Grundstücke in mehreren Kreisen
Art. 953 - 2. Grundbuchämter
Art. 954 - 3. Gebühren
Art. 955 - III. Haftung1
Art. 956 - IV. Administrative Aufsicht
Art. 956 - V. Rechtsschutz
Art. 956 - 2. Beschwerdeverfahren
Art. 957 - 1 Aufgehoben durch Ziff. I 1 des BG vom 11. Dez. 2009 (Register-Schuldbrief und weitere Änderungen im Sachenrecht), mit Wirkung seit 1. Jan. 2012 (AS 2011 4637; BBl 2007 5283).
Art. 958 - B. Eintragung
Art. 959 - 2. Vormerkungen
Art. 960 - b. Verfügungsbeschränkungen
Art. 961 - c. Vorläufige Eintragung
Art. 961 - d. Eintragung nachgehender Rechte
Art. 962 - II. Anmerkungen
Art. 962 - 2. Von Vertretungen
Art. 963 - III. Voraussetzung der Eintragung
Art. 964 - b. Bei Löschungen
Art. 965 - 2. Ausweise
Art. 966 - b. Ergänzung des Ausweises
Art. 967 - IV. Art der Eintragung
Art. 968 - 2. Bei Dienstbarkeiten
Art. 969 - V. Anzeigepflicht
Art. 970 - C. Öffentlichkeit des Grundbuchs
Art. 970 - II. Veröffentlichungen
Art. 971 - D. Wirkung
Art. 972 - II. Bedeutung der Eintragung
Art. 973 - 2. Gegenüber gutgläubigen Dritten
Art. 974 - 3. Gegenüber bösgläubigen Dritten
Art. 974 - E. Löschung und Änderung der Einträge
Art. 974 - 2. Bei der Vereinigung von Grundstücken
Art. 975 - II. Bei ungerechtfertigtem Eintrag1
Art. 976 - III. Erleichterte Löschung
Art. 976 - 2. Andere Einträge
Art. 976 - b. Bei Einspruch
Art. 976 - 3. Öffentliches Bereinigungsverfahren
Art. 977 - IV. Berichtigungen1