Art. 687 Zivilgesetzbuch (ZGB)

Art. 687 B. Beschränkungen / III. Nachbarrecht / 3. Pflanzen / a. Regel

3. Pflanzen

a. Regel

1Überragende Äste und eindringende Wurzeln kann der Nachbar, wenn sie sein Eigentum schädigen und auf seine Beschwerde hin nicht binnen angemessener Frist beseitigt werden, kappen und für sich behalten.

2Duldet ein Grundeigentümer das Überragen von Ästen auf bebauten oder überbauten Boden, so hat er ein Recht auf die an ihnen wachsenden Früchte (Anries).

3Auf Waldgrundstücke, die aneinander grenzen, finden diese Vorschriften keine Anwendung.

Dieser Gesetzesartikel ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Wir sind stets bemüht, die Artikel aktuell zu halten. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Aktualität.
Zurück zur Suche