Art. 450 Zivilgesetzbuch (ZGB)

Art. 450 A. Beschwerdeobjekt und Beschwerdebefugnis

A. Beschwerdeobjekt und Beschwerdebefugnis

1Gegen Entscheide der Erwachsenenschutzbehörde kann Beschwerde beim zuständigen Gericht erhoben werden.

2Zur Beschwerde befugt sind:

1.
die am Verfahren beteiligten Personen;
2.
die der betroffenen Person nahestehenden Personen;
3.
Personen, die ein rechtlich geschütztes Interesse an der Aufhebung oder Änderung des angefochtenen Entscheids haben.

3Die Beschwerde ist beim Gericht schriftlich und begründet einzureichen.

Dieser Gesetzesartikel ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Wir sind stets bemüht, die Artikel aktuell zu halten. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Aktualität.
Zurück zur Suche