Art. 338 Zivilgesetzbuch (ZGB)

Art. 338 B. Gemeinderschaften / II. Dauer

II. Dauer

1Die Gemeinderschaft kann auf bestimmte oder unbestimmte Zeit geschlossen werden.

2Ist sie auf unbestimmte Zeit geschlossen, so kann sie jeder Gemeinder auf sechs Monate kündigen.

3Bei landwirtschaftlichem Betriebe des Gesamtgutes ist eine Kündigung nur auf einen dem Ortsgebrauch entsprechenden Frühjahrs- oder Herbsttermin zulässig.

Dieser Gesetzesartikel ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Wir sind stets bemüht, die Artikel aktuell zu halten. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Aktualität.
Zurück zur Suche