Art. 29 Strafgesetzbuch (StGB)

Art. 29 7. Vertretungsverhältnisse

7. Vertretungsverhältnisse

Eine besondere Pflicht, deren Verletzung die Strafbarkeit begründet oder erhöht, und die nur der juristischen Person, der Gesellschaft oder der Einzelfirma1 obliegt, wird einer natürlichen Person zugerechnet, wenn diese handelt:

a.
als Organ oder als Mitglied eines Organs einer juristischen Person;
b.
als Gesellschafter;
c.
als Mitarbeiter mit selbständigen Entscheidungsbefugnissen in seinem Tätigkeitsbereich einer juristischen Person, einer Gesellschaft oder einer Einzelfirma2; oder
d.
ohne Organ, Mitglied eines Organs, Gesellschafter oder Mitarbeiter zu sein, als tatsächlicher Leiter.

1 Heute: dem Einzelunternehmen.
2 Heute: einem Einzelunternehmen.

Dieser Gesetzesartikel ist am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Wir sind stets bemüht, die Artikel aktuell zu halten. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Aktualität.
Zurück zur Suche